Diese Seite verwendet Cookies. Details anzeigen <Hier klicken>
X
  GO

Jugend- und Kinderschutz im Internet: OKSH-FilterCafé in der Stadtbibliothek

Die Stadtbibliothek Reinbek hat am Montag, 16. April 2018 von 14.00 bis 16.00 Uhr Fachreferenten des "Offenen Kanal Schleswig-Holstein" (OKSH) in ihre Räume eingeladen, um Eltern fachkundig und ganz praxisbezogen über das Thema zu informieren. Weitere Infos

 

Keine Sonderverlängerung von bereits verlängerten Medien mehr möglich

Aufgrund der Umstellung auf die Selbstverbuchung (RFID) ist es ab sofort leider nicht mehr möglich, eine Sonderverlängerung für bereits verlängerte Medien durchzuführen. Möchten Sie bereits verlängerte Medien ein weiteres Mal ausleihen, bitten wir um deren Rückgabe. Eine erneute Ausleihe kann an der Verbuchung sofort wieder erfolgen, sofern keine Vormerkungen für die Medien vorliegen.
Vielen Dank für Ihr Verständnis!

 
Ab sofort Onleihe-Sprechstunde

Alle Fragen zum Thema Onleihe und digitale Medien können Sie ab sofort in der Onleihe-Sprechstunde dienstags von 15-17 Uhr persönlich anbringen. Weitere Infos

 
Die "Toniebox": innovatives Audiosystem für Kindergärten

Die "Toniebox" mit 18 "Tonie"-Spielfiguren steht ab sofort in der Stadt-bibliothek für Kindergärten zur Ausleihe bereit. Weitere Infos

 

Bibliotheksführungen

Die Stadtbibliothek Reinbek bietet speziell konzipierte Bibliotheksführungen für Flüchtlingsgruppen an. Die Teilnehmer bekommen hier die Grundlagen der Bibliotheksbenutzung vermittelt und können sich mit dem Medienbestand vertraut machen. Flüchtlinge erhalten gegen Vorlage ihrer (vorläufigen) Aufenthaltsgenehmigung kostenlos einen Leserausweis. Die Lesegebühr wird vom Verein der Bücherfreunde Reinbek e.V. bezahlt. Als Betreuer von Flüchtlingsgruppen wenden Sie sich bei Interesse bitte an Frau Walther: Tel. 72750-603.

 

Medien zum Spracherwerb

Ein ständig wachsender Bestand an Lehrbüchern zum Thema „Deutsch als Fremdsprache“ sowie zweisprachige Wörterbücher für  Deutsch - Arabisch, Deutsch - Persisch, Deutsch - Kurdisch und Deutsch - Afghanisch runden das Angebot der Stadtbibliothek Reinbek ab. Boxen zum Thema  „Medien zum Spracherwerb“ sind über die Büchereizentrale Schleswig-Holstein bestellbar.

Information Box "Medien zum Spracherwerb"

 

 

"Willkommen in Schleswig-Holstein" - Medienbox mit Büchern und Spielen speziell für Flüchtlinge

Die Büchereizentrale stellt Medienboxen für Betreuer von Flüchtlingen zur Verfügung. Die "Willkommen in Schleswig-Holstein"-Medienbox besteht aus ca. 45 Medien, die der Wissens- und Sprachvermittlung dienen und kann für einen Zeitraum von 3 Monaten ausgeliehen werden.

Titelliste Medienbox "Willkommen in Schleswig-Holstein"

 

 

Willkommen in Deutschland! Interessenkreis „Integration“ speziell für Flüchtlinge

Die Stadtbibliothek Reinbek hat einen Interessenkreis speziell für die Belange von Flüchtlingen eingeführt. Der Interessenkreis „Integration“ beinhaltet politische, geschichtliche und kulturelle Orientierungskurse, Leitfäden und Erstinformationen sowie Rechtsratgeber für Flüchtlinge. Darüber hinaus wurden Bildwörterbücher, zweisprachige deutsche Literatur für Kinder und Erwachsene (deutsch-arabisch) sowie Sprachspiele zugekauft. Die insgesamt ca. 80 zum großen Teil neu angeschafften Medien befinden sich in der Erwachsenenbibliothek neben dem Interessenkreis „Sprache“ und stehen ab Mitte Mai 2017 zur Ausleihe bereit.
Wörterbücher für Arabisch, Farsi, Patschu, Dari und Persisch sowie Sprachführer, Arbeitsbücher und Audio-Medien zum Thema Deutsch als Fremdsprache sind weiterhin beim Interessenkreis „Sprache“ angesiedelt.

 

 

Erste bundesweite Zeitung in arabischer Sprache „ABWAB“ ab Juni in der Stadtbibliothek Reinbek

Ab Juni hat die Stadtbibliothek Reinbek die erste bundesweite Zeitung in arabischer Sprache ABWAB („Türen“) im Bestand. Die monatlich erscheinende Zeitung hat zum Ziel, Flüchtlingen aus dem Nahen Osten wichtige Informationen zum Alltag in Deutschland zu vermitteln und sie auf ihrem Weg zur Integration in Deutschland zu begleiten. Die Zeitung darf als Präsenzbestand in der Stadtbibliothek eingesehen werden.
Weitere Informationen unter http://www.abwab.eu/deutsch