X
  GO

Herausforderung Klimawandel: VHS-Vortrag von Prof. Mojib Latif 30.01.2019 - Dienstag, 18. Dezember 2018

Der bekannte Klimaforscher referiert im Sitzungssaal des Rathauses der Stadt Reinbek, Hamburger Str. 5-7, am Mittwoch, dem 30. Januar 2019 um 18.00 Uhr. Karten zum Preis von 5 € für die Veranstaltung der VHS Sachsenwald in Kooperation mit der BUND-Ortsgruppe Reinbek/Wentorf nur online unter www.vhs-sachsenwald.de. Weitere Infos

 

"Eine Landpartie in Reinbek" am 14. Februar 2019 um 19.30 Uhr von und mit NDR-Moderatorin Heike Götz - Montag, 7. Januar 2019

"Die Frau auf dem Fahrrad" erzählt von ihren Lieblingsregionen in Norddeutschland, nimmt ihre Zuhörer mit auf eine interessante Reise - Geheimtipps inklusive! Außerdem werden von der beliebten NDR-Moderatorin wahre Literaturexperten zu ihren Bücherliebe befragt ... Weitere Infos

 

 

Die Stadtbibliothek Reinbek ist jetzt "ausgezeichnet"! - Dienstag, 27. November 2018

Am 27. November 2018 nahm Bürgermeister Björn Warmer im Namen der Stadtbibliothek das Zertifikat "Qualifizierte Bibliothek zwischen den Meeren" entgegen. Eine wirklich besondere Auszeichnung ... Weitere Infos

 
Der Fänger im Roggen
Roman
Verfasser: Salinger, Jerome D.
Verfasserangabe: J. D. Salinger
Medienkennzeichen: Romane Erw.
Jahr: 2015
Verlag: Köln, Kiepenheuer&Witsch
Mediengruppe: Erwachsenen Romane
nicht verfügbarnicht verfügbar
Exemplare
SignaturfarbeStandorteStatusVorbestellungenFristMEKZBin
Signaturfarbe:
 
Standorte: SALI -WELTLITERATUR / Stadtbibliothek Reinbek Status: Entliehen Vorbestellungen: 0 Frist: 02.03.2019 MEKZ: Romane Erw. Bin:
Inhalt
Die neue Übersetzung von J. D. Salingers Der Fänger im Roggen von Eike Schönfeld – augezeichnet mit dem Übersetzerpreis der Heinrich Maria Ledig-Rowohlt Stiftung 2004
Holden Caulfield ist eine Kultfigur der amerikanischen Literatur. Er ist sechzehn Jahre alt und irrt durch New York, traurig, krank, verwirrt. Generationen von Lesern haben sich in ihm wiedererkannt, in seinen Träumen und Hoffnungen, in seinen Ängsten und Schwierigkeiten, erwachsen zu werden. Nun spricht er mit einer neuen deutschen Stimme – frech und witzig, traurig und provozierend, ehrlich.
1954 erschien im Züricher Diana Verlag der von Irene Mühlon übersetzte Roman Der Mann im Roggen von J. D. Salinger. Ein Schweizer Kritiker entdeckte, dass der Text verfälscht war; 'unanständige' Stellen waren getilgt, Flüche verkürzt, durch Auslassungspünktchen ersetzt oder weggelassen. Man befand sich in den 50er Jahren. Der Diana Verlag verlor die Rechte, die Kiepenheuer & Witsch 1960 erwarb. Heinrich Böll überarbeitete und ergänzte die Schweizer Übersetzung. Unter dem Titel_ Der Fänger im Roggen_, der sich auf ein Gedicht von Robert Burns bezieht, erschien 1962 die deutsche Ausgabe. Es begann der unglaubliche Erfolg dieses Romans – 60.000 Exemplare im Hardcover und im _KiWi-_Paperback, weit über 1 Million im Taschenbuch bei Rowohlt. Die Übersetzung Eike Schönfelds zeigt die stilistischen Qualitäten des Romans in neuem Glanz, die raffinierte Sprache, die Kaskaden der Flüche, hinter denen Holden seine Verletzlichkeit verbirgt. Es ist, als lese man ein neues Buch – geschrieben für junge Leser von heute.
Details
Verfasser: Salinger, Jerome D.
Verfasserangabe: J. D. Salinger
Medienkennzeichen: Romane Erw.
Jahr: 2015
Verlag: Köln, Kiepenheuer&Witsch
Systematik: SALI
Interessenkreis: WELTLITERATUR
ISBN: 978-3-462-03218-5
Beschreibung: 6. Aufl., 269 S.
Beteiligte Personen: Schönfeld, Eike
Mediengruppe: Erwachsenen Romane

Häufig gesucht: