Diese Seite verwendet Cookies. Details anzeigen <Hier klicken>
X
  GO

Literaturabend mit Annemarie Stoltenberg

Am Donnerstag, dem 16.11.17 um 19.30. Uhr stellt die NDR-Literaturexpertin Neuerscheinungen vor und gibt Büchertipps für Weihnachten.Weitere Infos

 

 

Ab sofort Onleihe-Sprechstunde

Alle Fragen zum Thema Onleihe und digitale Medien können Sie ab sofort in der Onleihe-Sprechstunde dienstags von 15-17 Uhr persönlich anbringen. Weitere Infos

 
Deutscher Buchpreis 2017

In der Stadtbibliothek Reinbek stehen ab sofort die sechs Titel der Shortlist für den Deutschen Buchpreis 2017 zur Ausleihe bereit. Weitere Infos

 
Die "Toniebox": innovatives Audiosystem für Kindergärten

Die "Toniebox" mit 18 "Tonie"-Spielfiguren steht ab sofort in der Stadtbibliothek für Kindergärten zur Ausleihe bereit. Weitere Infos

 
Neu im Bestand: Die "Demenzbox"

Medienbox für Gruppenarbeit mit demenzkranken Senioren. Weitere Infos

 
Requiem für den amerikanischen Traum
die 10 Prinzipien der Konzentration von Reichtum und Macht
Verfasser: Chomsky, Noam
Verfasserangabe: Noam Chomsky ; herausgegeben von Peter Hutchison [und andere] ; aus dem Englischen von Gabriele Gockel [und andere]
Medienkennzeichen: Gesch
Jahr: 2017
Verlag: München, Verlag Antje Kunstmann
Mediengruppe: S Sachbuch Erwachsen
nicht verfügbarnicht verfügbar
Exemplare
SignaturfarbeStandorteStatusVorbestellungenFrist
Signaturfarbe:
 
Standorte: GESCH 934 C / Stadtbibliothek Reinbek Status: Entliehen Vorbestellungen: 0 Frist: 08.12.2017
Inhalt Der US-amerikanische Linguist und politische Aktivist Noam Chomsky beklagt in seiner Denkschrift die gesellschaftliche Realität der USA, die heute dem "Amerikanischen Traum" weiter entfernt als je zuvor zu sein scheint. Anhand von 10 Prinzipien verdeutlicht er, welche gesellschaftspolitischen Entwicklungen zur heute vorherrschenden großen Ungleichheit geführt haben. Noch immer wird er beinahe rituell beschworen, hochgehalten als grundlegendstes Prinzip der amerikanischen Gesellschaft: der "Amerikanische Traum". Das Versprechen, dass auch wer in Armut geboren wurde, es mit harter Arbeit zu Wohlstand bringen kann, ist der glorreiche Heiligenschein, mit dem sich die USA gern schmücken. Die gesellschaftliche Realität hingegen ist eine andere. In seiner Denkschrift stimmt der politische Philosoph, Aktivist und Linguist Noam Chomsky den Abgesang eines Mythos an: die verfehlte Regierungspolitik der letzten 30 Jahre habe es einer Minderheit von Reichen ermöglicht, sich immense Vorteile auf Kosten der Mehrheit der Bevölkerung zu sichern. Die so entstandene Ungleichheit ist in Chomskys Augen eine der schlimmsten der US-amerikanischen Geschichte und weit entfernt vom "Amerikanischen Traum". Wie es hierzu kommen konnte, führt er anhand zehn Prinzipien der Konzentration von Macht und Reichtum gut lesbar und verständlich aus. Als Beleg dienen historische Texte, zu denen erläuternde Anhänge sowie Quellangaben enthalten sind. Obwohl in erster Linie für eine amerikanische Leserschaft geschrieben, bietet der schmale Band auch deutschen Lesern erhellende, zum Teil auch warnende Einblicke in US-amerikanische Realitäten. Spiegelbestseller!
Details
Verfasser: Chomsky, Noam
Verfasserangabe: Noam Chomsky ; herausgegeben von Peter Hutchison [und andere] ; aus dem Englischen von Gabriele Gockel [und andere]
Medienkennzeichen: Gesch
Jahr: 2017
Verlag: München, Verlag Antje Kunstmann
Systematik: GESCH 934 C
ISBN: 978-3-9561420-1-7
Beschreibung: 191 Seiten
Beteiligte Personen: Hutcison, Peter; Gockel, Gabriele
Mediengruppe: S Sachbuch Erwachsen

Häufig gesucht: