Diese Seite verwendet Cookies. Details anzeigen <Hier klicken>
X
  GO

Jugend- und Kinderschutz im Internet: OKSH-FilterCafé in der Stadtbibliothek

Die Stadtbibliothek Reinbek hat am Montag, 16. April 2018 von 14.00 bis 16.00 Uhr Fachreferenten des "Offenen Kanal Schleswig-Holstein" (OKSH) in ihre Räume eingeladen, um Eltern fachkundig und ganz praxisbezogen über das Thema zu informieren. Weitere Infos

 

Keine Sonderverlängerung von bereits verlängerten Medien mehr möglich

Aufgrund der Umstellung auf die Selbstverbuchung (RFID) ist es ab sofort leider nicht mehr möglich, eine Sonderverlängerung für bereits verlängerte Medien durchzuführen. Möchten Sie bereits verlängerte Medien ein weiteres Mal ausleihen, bitten wir um deren Rückgabe. Eine erneute Ausleihe kann an der Verbuchung sofort wieder erfolgen, sofern keine Vormerkungen für die Medien vorliegen.
Vielen Dank für Ihr Verständnis!

 
Ab sofort Onleihe-Sprechstunde

Alle Fragen zum Thema Onleihe und digitale Medien können Sie ab sofort in der Onleihe-Sprechstunde dienstags von 15-17 Uhr persönlich anbringen. Weitere Infos

 
Die "Toniebox": innovatives Audiosystem für Kindergärten

Die "Toniebox" mit 18 "Tonie"-Spielfiguren steht ab sofort in der Stadt-bibliothek für Kindergärten zur Ausleihe bereit. Weitere Infos

 
Geisterkinder
fünf Geschwister in Himmlers Sippenhaft
Verfasserangabe: Valerie, Freifrau zu Eisenbach Riedesel
Medienkennzeichen: Gesch
Jahr: 2017
Verlag: Holzgerlingen, SCM Hänssler
Mediengruppe: S Sachbuch Erwachsen
nicht verfügbarnicht verfügbar
Exemplare
SignaturfarbeStandorteStatusVorbestellungenFristMEKZBin
Signaturfarbe:
 
Standorte: GESCH 434 R / Stadtbibliothek Reinbek Status: Entliehen Vorbestellungen: 1 Frist: 27.03.2018 MEKZ: Gesch Bin:
Inhalt Bislang noch unbekannte Briefwechsel von Familienangehörigen des Mittäters des Stauffenbergs-Attentats am 2. Juli 1944, Caesar von Hofacker, werden von der Autorin anschaulich in die Geschehnisse der Zeit des Nationalsozialismus eingebunden. Am 20. Juli 1944, zündet Claus Schenck Graf von Stauffenberg eine Bombe in Hitlers Führerhauptquartier. Sein Vetter Caesar von Hofacker hat das Attentat mit geplant. Er wird dafür, wie alle anderen beteiligten Widerstandskämpfer hingerichtet. Seine Frau und die fünf Kinder werden in Sippenhaft genommen und in die Konzentrationslager Stutthof, Buchenwald und Dachau gesperrt. Die drei jüngeren Kinder kommen in ein Kinderheim, getrennt von den anderen Familienmitgliedern, sie sind die "Geisterkinder". Die Autorin ist die Enkelin Caesar von Hofackers. Unveröffentlichte Tagebücher und Briefe ihrer Familie aus dieser Zeit bilden den Kern der Familiengeschichte, die sie in die historischen Ereignisse der Zeit einbettet. Die kursiv gedruckten Zitate aus den Dokumenten der Zeitzeugen und zwei Bildblöcke ergänzen und bereichern Ihre Texte und bringen das Unfassbare dem Leser nahe.
Details
Verfasserangabe: Valerie, Freifrau zu Eisenbach Riedesel
Medienkennzeichen: Gesch
Jahr: 2017
Verlag: Holzgerlingen, SCM Hänssler
Systematik: GESCH 434 R
ISBN: 978-3-7751-5791-9
Beschreibung: 372 Seiten : Illustrationen
Mediengruppe: S Sachbuch Erwachsen

Häufig gesucht: