X
  GO
Kartenreservierung

Reservierungen von Karten sind grundsätzlich möglich. Hierzu ist der folgende Hinweis zu beachten:

Reservierte Karten müssen spätestens am Veranstaltungstag 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn abgeholt werden, da sie ansonsten wieder in den freien Verkauf gehen. Wir empfehlen daher, die Karten im Vorwege während unserer Öffnungszeiten bei uns abzuholen.

 

"Fredenbüll goes Reeperbahn" - der NDR-Filmkritiker legt nach!

Krischan Koch
Donnerstag, 26. September
19.30 Uhr

Zum siebten Mal wird er in der Stadtbibliothek lesen und seinen neuesten Band um den betulichen Dorfpolizisten Thies Detlefsen vorstellen. Diesmal klärt dieser in der Elbmetropole einen Mord auf und die gesamte Belegschaft der "Hidde Kist", inklusive Imbisshund Susi, ist mit von der Partie. Gewohnt spannend, mit viel Wortwitz und trockenem Humor und dazu wunderbar vorgetragen dürfen sich wieder alle alten und neuen Fans von Krischan Koch auf einen sehr unterhaltsamen Abend freuen. Karten zum Preis von 6 Euro ab sofort bei der Buchhandlung Erdmann und in der Stadtbibliothek.

 

Kamishibai-Erzähltheater

Dienstag, 8. Oktober 2019
15.30 bis  ca. 16.00 Uhr

Zwei geheimnisvolle Flügeltüren öffnen sich. In einem aufklappbaren Holzrahmen wird ein Bild gezeigt, weitere folgen in ruhigem Wechsel. Dazu wird eine Geschichte erzählt, die von den jungen Zuhörern weitergesponnen wird. Ohne flackernden Bildschirm oder grelle Farben kommt diese Art des Erzähltheaters aus, die Kinder können in ihrem ganz eigenen Tempo der Geschichte und ihrer Fantasie folgen. Das Angebot richtet sich an alle kleinen Menschen von 3 bis 6 Jahren. Das Kamishibai-Erzähltheater findet jeden zweiten Dienstag im Monat in der Kinderabteilung der Stadtbibliothek statt. Der Eintritt ist frei.

Krimilesung mit Henrik Siebold

Donnerstag, 24. Oktober
19.30 Uhr

Ein japanischer Polizist, der Jazz und Teezeremonien liebt und zudem in Hamburg ermittelt – Erfolgsautor Daniel Bielenstein, der unter dem Pseudonym Henrik Siebold Krimis schreibt, hat einen neuen Band um  „Inspektor Takeda“ vorgelegt. Im aktuellen vierten Fall ermittelt Takeda mit seiner Kollegin Claudia Harms im Fußball-Milieu: Ein ehemaliger HSV-Kicker wird ermordet aufgefunden. Die Tat zieht jedoch weite Kreise, denn der Zen-Buddhismus, Yakuza-Gangster und das deutsch-japanische Bündnis während der Zeit des Zweiten Weltkriegs spielen ebenfalls eine wichtige Rolle bei der Aufklärung der Tat … Eintrittskarten zum Preis von 6 € sind ab sofort in der Stadtbibiothek und bei der Buchhandlung Erdmann erhältlich. 

 

 

Halloween in der Stadtbibliothek Reinbek

Freitag, 25. Oktober
19.30 bis 22.30 Uhr

Wenn Ihr zwischen 8 und 13 Jahre alt seid, laden wir Euch herzlich ein zu einem schaurig-schönen Fest mit Gruselbuch-Ecke zum Lesen und Vorlesen, einem Büffet voller spukiger Leckereien, schrecklich-schönen Basteleien und gruseligen Partyspielen. Ihr dürft gern verkleidet kommen! Anmeldung unter https://www.unser-ferienprogramm.de/reinbek oder direkt vor Ort bei uns in der Bibliothek. Unkostenbeitrag: 5 Euro

Literaturabend mit Annemarie Stoltenberg

Donnerstag, 14. November
19.30 Uhr

Bereits zum fünften Mal in Folge kommt die bekannte NDR-Kultur-Literaturexpertin Annemarie Stoltenberg für einen Buchvorstellungsabend in die Stadtbibliothek Reinbek. Und wieder wird die sympathische Journalistin ihre aktuellen Lieblingsbücher vorstellen, die ihr besonders aufgefallen und ans Herz gewachsen sind – es wird sicher für jeden Geschmack etwas dabei sein. Die Veranstaltung findet wieder im Rahmen der Kooperation „BuchZeit Reinbek“ statt und wird von der Buchhandlung Erdmann finanziert. Eintrittskarten zum Preis von 6 € ab sofort in der Stadtbibliothek und bei der Reinbeker Buchhandlung Erdmann.

Rückblick

„Das Meer weist keinen Fluss zurück“ – Ein Abend mit Abt Muho am 27. August 2019 – Meditation inklusive!

Jahrgang 1968, geboren in Berlin, aufgewachsen in Braunschweig und Tübingen wurde der charismatische  Zen-Meister Abt Muho mit großer Spannung von den 91 Zuhörern erwartet – und die wurden nicht enttäuscht! Im ersten Teil der Veranstaltung erzählte er über seine Kindheit und Jugend: Der frühe Tod seiner Mutter ließ ihn zunächst mutlos werden, er verbrachte viel Zeit allein und suchte eine Antwort auf die Frage nach dem Lebenssinn. Als Jugendlicher entflammte er für den Zen-Buddhismus, und so schlug er den Lebens- und Lernweg ein, den er bis heute weiter verfolgt.  Nach dem plötzlichen Tod seines Meisters wurde Muho als Nachfolger zum neunten Abt des Klosters Antaiji berufen, das er nun seit 15 Jahren leitet. Mit Humor und sehr anschaulich beschrieb er den Zuhörern das Leben im Kloster, die fordernde spirituelle und körperliche Arbeit dort, die Verantwortung des Meisters gegenüber seinen Schülern. Nach der Pause las der Autor aus seinem neuesten Buch, in dem es vor allem um die Aufmerksamkeit im alltäglichen Leben geht. Eine dreiminütige Meditationsübung wurde durch bildhafte Erläuterungen und praktische Tipps ergänzt. Zum Ende wurden dann auch noch Fragen aus der Zuhörerschaft beantwortet. Mitreißend, philosophisch und dabei wunderbar bodenständig – als Zuhörer fühlte man sich reich beschenkt!

Lesenacht für Kinder und Jugendliche in der Stadtbibliothek am 12. Juli 2019

Es war ein richtig langer Abend in der Bibliothek! Umgeben von spannenden Büchern, Spielen und den Bibliotheksrobotern „Bee-Bot“ und „Dash“ durften zwölf Mädchen und Jungen zwischen neun und 13 Jahren nach Öffnungsschluss bis 23 Uhr eine Lesenacht in der Stadtbibliothek verbringen. Es wurde nach Herzenslust gelesen, erzählt, getobt, gestöbert, miteinander gespielt - und dazu wurde fast jede Ecke der Bibliothek genutzt. Ein Highlight waren auch die Miniroboter, die unter Anleitung ausprobiert und auch neu programmiert werden konnten. Am Ende des Abends wurden die fröhlichen und verschwitzten Leseratten von ihren Eltern abgeholt. Die Veranstaltung fand statt im Rahmen des Sommerferienprogramms der Stadt Reinbek.