Diese Seite verwendet Cookies. Details anzeigen <Hier klicken>
X
  GO

FerienLeseClub

in diesem Jahr findet bei uns wieder der FerienLeseClub statt. Die Vorbereitungen sind in vollem Gange. Anmeldebeginn ist Montag, der 17. Juli. Ausleihstart ist der letzte Schultag vor den Sommerferien, Freitag, 21. Juli 2017. Weitere Infos
    

 

 

Energie-Aktionstag der Verbraucherzentrale

Persönliche Energieberatung zu allen Themen rund ums Bauen, Wohnen, Sanieren und Energiesparen am Donnerstag, 10. August 2017 von 10.15 - 18.30 Uhr in der Stadtbibliothek Reinbek. Weitere Infos hier

 

 
Kostenloses WLAN

Ab sofort können sich alle Besucher in das kostenlose WLAN-Netz der Stadtbibliothek einwählen. Ein Passwort wird dazu nicht benötigt. 

 
Arabischsprachige Zeitung "ABWAB"

Erste bundesweite Zeitung in arabischer Sprache "ABWAB" ab Juni in der Stadtbibliothek Reinbek. Weitere Infos hier

 
Kamishibai-Taschen für Sprach-Kitas

Die Stadtbibliothek bietet ab sofort Kamishibai-Taschen zur Ausleihe für Sprach-Kitas an. Eine Tasche enthält neben dem Kamishibai-Erzähltheater noch 3 Bildkartensätze. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

 

Jugendromane

Raquel J. Palacia: Wunder - Julian, Christian & Charlotte erzählen, Hanser Verlag, 2017, ab 11 Jahren

 

Der Welterfolg „Wunder“ erzählt von Auggie, dem Außenseiter mit dem entstellten Gesicht. Nun kommen Julian, Christopher und Charlotte zu Wort. Julian, der Mobber: Eigentlich hat er keinen Grund, so gemein zu sein. Doch durch Auggies Ankunft kehren seine überwunden geglaubten Albträume zurück. Christopher, der beste Freund: Nach seinem Umzug vermisst er Auggie, ist zugleich aber auch froh, Abstand zu haben. Und Charlotte, die empathische Willkommensfreundin: Weil sie sich für Gerechtigkeit einsetzt, soll sie sich um Auggie kümmern – und beginnt zum ersten Mal an sich zu zweifeln. Dieses berührende Kinderbuch erzählt von echter Freundschaft und davon, wie die Begegnung mit Auggie jeden verändert.

Die Menschen unterteilen sich nicht in Gut und Böse. Dazwischen liegen viele Grauzonen und oft ist es hilfreich, hinter die Fassaden zu schauen. Viele sind auf dem zweiten Blick oft ganz anders, auf den ersten Eindruck sollte man sich nicht verlassen. Was ist eine Behinderung, was ein bloßer Makel und was eine Bereicherung für unsere Gesellschaft? Kinder und Jugendliche einfühlsam an ein schwieriges Thema heranzuführen, gelingt Palacio hier ein zweites Mal überragend.

 

 

Thomas Thiemeyer: Evolution - Die Stadt der Überlebenden, Arena Verlag, 2017, ab 12 Jahren

Ahnungslos reisen Lucie und Jem mit einer Austauschgruppe in die USA. Doch als ihr Flugzeug am Denver Airport notlandet, wird ihnen schnell klar: Die Welt, wie sie sie kennen, gibt es nicht mehr. Die Flugbahn überwuchert, das Terminal menschenverlassen, lauern überall Gefahren. Sogar die Tiere scheinen sich gegen sie verschworen zu haben: Wölfe, Bären, Vögel greifen die Jugendlichen immer wieder in großen Schwärmen an. Was ist bloß geschehen? Während ihrer gefahrvollen Reise durch die neue Welt erfahren sie von einem Kometeneinschlag. Und von ein paar letzten Überlebenden in einer verschollenen Stadt. Aber wie sollen sie die erreichen, wenn die ganze Erde sich gegen sie verschworen hat?

Evolution - Die Stadt der Überlebenden“ ist eine Dystopie wie ein Sturm, der den Leser mit sich reißt, gefangen hält und nicht mehr loslässt. Dieses Buch ist so spannend, dass man aufgrund des hohen Nervenkitzels gar nicht anders kann, als es in einem Rutsch durchzulesen. Um dann gleich zum Nachfolger „Evolution - Der Turm der Gefangenen“ zu greifen